Surgical Options
home
Select Language

GynÄkologische Erkrankungen:

Myome

Ein Myom ist ein gutartiger Tumor, der in der Gebärmutterschleimhaut innerhalb und/oder außerhalb der Gebärmutter wächst. Myome kommen am häufigsten bei Frauen im Alter von 30 bis 40 Jahren vor, können aber in jedem Alter auftreten.

Eine Frau kann ein oder mehrere Myome gleichzeitig haben. Myome können mit steigendem Alter wachsen und häufiger auftreten, nach der Menopause aber auch wieder zurückgehen. Nicht alle Frauen mit Myomen haben Symptome. Mögliche Symptome umfassen starke Menstruationsblutungen, Schmerzen im Unterleib, häufiges Urinieren und Empfängnisschwierigkeiten.

Die nicht-operativen Behandlungsmöglichkeiten bei Myomen sind kontrolliertes Zuwarten, Medikamente und Hormontherapie.

Die chirurgischen Möglichkeiten zur Myombehandlung bei Frauen umfassen unter anderem Uterusarterienembolisation, auch UAE genannt, (Unterbrechung der Blutzufuhr zur Gebärmutter), Endometriumablation (Zerstörung der Gebärmutterschleimhaut durch extreme Hitze oder Kälte), Hysterektomie (Entfernung der Gebärmutter) und Myomektomie (Entfernung der Myome ohne Entfernung der Gebärmutter). Die Behandlung und chirurgischen Möglichkeiten basieren auf vielen Faktoren. Dazu gehören das Alter der Patientin, ihre Symptome und allgemeine Gesundheit und ob in Zukunft eine Schwangerschaft gewünscht ist. Weitere Informationen zu chirurgischen Eingriffen bei Myomen finden Sie im Abschnitt „Chirurgische Möglichkeiten“.

Chirurgische Möglichkeiten

Die dargestellten Personen sind Fotomodelle, wenn nicht anderweitig angegeben. © 2015 Intuitive Surgical. PN 1023063 Rev A 12/15